Diesen Monat ein Jahr plastikfreier!

Ja, wir können es kaum selbst glauben: Ende Juli sind wir schon ein Jahr plastikfreier und wir können wirklich sagen, dass es sich gelohnt hat diesen Schritt zu wagen. Es hat sich viel getan und es hat sich viel geändert. Was anfangs fast unmöglich schien, ist heute ganz normal für uns. Alltägliche Dinge wie Lebensmittel, Kosmetikartikel und Reinigungsmittel sind für uns problemlos plastikfrei zu erhalten oder einfach selbst herzustellen. Aber nicht nur unser Kaufverhalten hat sich verändert, es hat sich auch sonst viel getan und wir leben heute in vielen Bereichen viel nachhaltiger. Das Gute daran ist auch, dass dies alles nicht mit mehr Aufwand zu erreichen ist. Klar, braucht es ein wenig Zeit bis man weiß, wo was zu bekommen ist, aber wenn man den Dreh raus hat, macht das alles Spaß und man hat auch noch ein gutes Gefühl dabei.

Was ich besonders toll finde, ist dass wir in diesem Jahr auch tolle und interessante Leute kennen lernen durften, mit denen wir viel austauschen können und uns auch noch weitere Wege für ein nachhaltigeres und bewussteres Leben zeigen.

Was ich leider zugeben muss, ist dass ich den Blog ziemlich vernachlässigt habe. Aber ich habe mir letzte Zeit jetzt immer wieder Themen rausgesucht, über die ich nun schreiben kann. So habe ich auch beschlossen, nicht unbedingt immer zu schreiben, wie es uns mit den jeweiligen Themen geht, sondern wirklich einfach Tipps aufzeige, wie wir die verschiedenen Themen angehen. Ich habe im letzten Jahr ein Vortrag und auch ein Workshop gehalten und wirklich sehr viel positive Resonanz erhalten, auch fragen mich immer wieder Leute ob ich nicht da und dort wieder einen Workshop halten kann. Darum jetzt mein Ziel: hier auf dem Blog so viele einfach Tipps wie möglich zu geben und hin und wieder auch praktische Workshops anzubieten.

Ich sage auch immer wieder, dass es nicht Ziel von jedem sein muss, so zu leben wie wir, aber wenn nur jeder ein paar kleine Tipps in seinem Alltag umsetzen kann und will, ist unserem schönen Planeten geholfen. Vieles ist für uns schon so selbstverständlich geworden, dass ich manchmal vergesse, dass dies auch etwas sein kann, was die Leute interessiert. Ich bin gespannt, wie sich alles weiterentwickelt, aber wenn ich sehe, wie „zero waste“ und „plastikfrei“ im Internet schon zum Trend wird, bin ich total motiviert und optimistisch, dass sich in nächster Zeit viel auf diesem Bereich tut. Ich hoffe, ich kann denn einen oder anderen auch motivieren, da und dort mitzumachen.

Plastikfreier leben mit Cori